Tarifvertrag elektro niedersachsen download

Wollen die deutschen Arbeitgeber im Metall- und Elektrosektor (M+E) nach wie vor Kerninstitutionen einer koordinierten Marktwirtschaft unterstützen und sind dazu in der Lage? Basierend auf Denkmitteln, die in einer Reihe von Experteninterviews gesammelt wurden, die 2017 und 2018 mit Arbeitgeberverbänden durchgeführt wurden, argumentieren wir, dass Sozialpartnerschaft, Tarifverhandlungen und strategische Koordinierung über Organisationen immer noch Teil des bevorzugten Modus operandi dieser Arbeitgeber sind. Darüber hinaus argumentieren wir, dass neue Formen der Vereinszugehörigkeit, die unternehmensbasierte, aber oft kollektive Lösungen ermöglichen, die die Organisationsfähigkeit der Arbeitgeberverbände eher stabilisiert als untergraben haben. Als solche liefern wir unterstützende Beweise für mehrere Kernprämissen, die mit dem Ansatz der Varieties of Capitalism verbunden sind. Wir identifizieren aber auch Trends zu mehr Flexibilisierung, Dezentralisierung und systemischer Volatilität in diesem System, da viele kleine und mittlere Unternehmen, insbesondere in Ostdeutschland, ohne Verbandsmitgliedschaft bleiben. Gesamtmetall; IG Metall; VDMA; ZVEI (Eds.) (2017): Ausbildung und Qualifizierung für Industrie 4.0. Den Wandel erfolgreich gestalten. Agiles Verfahren. Handlungsempfehlungen der Sozialpartner. Download unter: www.gesamtmetall.de/sites/default/files/downloads/basispapier_agiles_verfahren_versand_17-03-28.pdf (abgerufen am 10. Oktober 2018).

Barry, Michael; Adrian Wilkinson: “Reconceptualising Employer Associations under Evolving Employment Relations: Countervailing Power Revisited”, Work, Employment & Society 25: 149–162. Baccaro, Lucio; Benassi, Chiara (2017): “Throwing out the Ballast: Growth Models and the Liberalization of German Industrial Relations”, Sozio-Economic Review 15: 85–115. Müller-Jentsch, Walther (1997): Soziologie der Industriellen Beziehungen Eine Einführung Frankfurt a. M.: Campus. Eichhorst, Werner; Weishaupt, J. Timo (2013): “Mit Neo-Korporatismus durch die Krise? Die Rolle des Sozialen Dialogs in Deutschland, Österreich und der Schweiz”, Zeitschrift für Sozialreform 59: 313–335. Baethge, Martin; Wolter, Andrä (2015): “The German Skill Formation Model in Transition: From Dual System Vet to Higher Education?”, Arbeitsmarktforschung 48: 97–112. Behrens, Martin (2013): “Arbeitgeberverbände – Auf dem Weg in den Dualismus?”, WSI Mitteilungen 7/2013: 473–481.

Manuel Nicklich (2013): “Tarifpolitische Positionen der deutschen Arbeitgeberverbände”, WSI-Mitteilungen 07/2013 526–532. Wolfgang Streeck: Reforming Capitalism. Institutional Change in the German Political Economy Oxford et al.: Oxford University Press. Daniel Kinderman: “Challenging Varieties of Capitalism es Account of Business Interests: Neoliberal Think-Tanks, Discourse as a Power Resource and Employers` Quest for Liberalization in Germany and Sweden”, Socio-Economic Review 15: 587–613.